Unsere Mindestanforderungen für Stoffe

Wir bewerten Ökologie und Fairness auf allen Produktionsstufen.

Rohmaterialien

(Faseranbau oder Sammeln und Rückgewinnung von Rohmaterialien)

Standards
Ökologie
  • zertifiziert biologisch (nachwachsende Fasern) oder
  • zertifiziert biologisch in Umstellung (nachwachsende Fasern) oder
  • äquivalent zu bio (nur im Fall von Hanf) oder
  • zertifiziert recycelt gemäß GRS äquivalenten Standards (natürliche oder synthetische Fasern)
Fairness*
  • fairtrade zertifiziert (Baumwolle) oder
  • Projekt-interner Sozialstandard

*Verifizierte Sozialstandards bei der Faserproduktion oder Rohstoffgewinnung sind im Moment leider noch extrem selten. Sie sind deshalb (noch) kein verpflichtendes Mindestkriterium für Stoffe auf interloom.

Produktion

(Materialverarbeitung bis Verkauf der Stoffe)

Standards
Ökologie
  • GOTS (nachwachsende Fasern) oder
  • IVN Best (nachwachsende Fasern) oder
  • Cradle to Cradle Gold zertifiziert (nachwachsende oder synthetische Fasern)
  • GRS (nachwachsende oder synthetische recycelte Fasern)
  • oder Äquivalente
Fairness
  • ILO SA 8000 (=GOTS, IVN, C2C minimum) oder
  • Fairwear Foundation
  • oder Äquivalente

Rückführbarkeit*

(Rückführung der Materialien in natürliche oder technische Kreisläufe nach der Nutzungsphase)

Standards
Ökologie
  • Cradle to Cradle Gold zertifiziert (nachwachsende oder synthetische Fasern)
  • oder Äquivalente
Fairness
  • ILO SA 8000 (=GOTS, IVN, C2C minimum) oder
  • Fairwear Foundation
  • oder Äquivalente

*Die Rückführbarkeit als Mindeststandard wird angestrebt, ist bisher aber kein verpflichtendes Kriterium. Grund dafür ist vor allem die noch fehlende genaue Definition von Rückführbarkeit (Kompostierbarkeit bzw. Recycelbarkeit) und die Bewertung dieser (z.B. bei Materialmix und bzgl. Ausrüstungsstoffe).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.